Deutsch für ausländische Ärztinnen und Ärzte - Mündliche Kommunikation C1

ECLZurück zum Inhaltsverzeichnis

Teil 1: Vorstellung (ca. 3-5 Minuten) wird nicht bewertet

Das Hauptanliegen dieses Prüfungsteils besteht darin, die Kandidaten  auf die Prüfung einzustimmen bzw. der Prüfungskommission berufliche Informationen für den weiteren Ablauf der Prüfung zu geben.

Muster
Stellen Sie sich gegenseitig vor und tauschen Sie sich über Ihre medizinische Ausbildung und berufliche Tätigkeit aus.

Teil 2: Gespräch über allgemeine/aktuelle Fragen der Medizin (5 bis 8 Minuten)

Der Interviewer beginnt das Gespräch zu einem medizinischen Problem aufgrund des von ihm gewählten Themas (siehe Themenliste) und hat über die direkt an die Kandidaten gestellten Fragen hinaus für eine Diskussion zwischen den Kandidaten zu sorgen.

Muster
Führen Sie bitte ein Gespräch zum folgenden Thema. Achten Sie bitte dabei auf die angegebenen Aspekte

Impfungen:
Teilthemen/Aspekte:
- Wirksamkeit/Gefährlichkeit,/Kontraindikationen
- Infektionskrankheiten
- Impfpläne
- Impfpflicht
- Impfstoffe
- Zusatzstoffe
- Aufgaben/Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)
- Mutter-Kind-Immunisierung

Teil 3: Selbständige Äußerung zu einem Thema aufgrund der angegebenen Aspekte (5-8 Minuten)

Selbständige mündliche Texterstellung, zusammenhängende Äußerung der Prüfungskandidaten. Dabei wird die fachärztliche Kompetenz des Kandidaten berücksichtigt.

Muster
Erklären Sie anhand der folgenden Krankheitsanamnese die weiteren Schritte:
- physikalische Untersuchungen
- Labor- und Apparatediagnostik
- Behandlung
- Medikation
- Kommunikation/Anweisungen (Patient, Angehörige, Pflegepersonal)

Akute Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung)

  1. Aktuelle Anamnese:
    a) akut auftretender, heftiger Schmerz im Oberbauch (Epigastrium) mit gürtelförmiger Ausstrahlung in den Rücken
    - Auslöser: große Nahrungsaufnahme
    - Schweregrad: schwer
    - Charakter: andauernd, nicht krampfhaft
    b) Begleitbeschwerden: Übelkeit, Erbrechen, druckschmerzhaftes Abdomen und ein sog. Gummibauch, Schluckauf, allgemeine Schwäche, Kollapsgefühle, Fieber, beschleunigter Puls, Schwindelgefühl
  2. Vorerkrankungen und Begleiterkrankungen:
    - Gallensteinleiden
    - Fettleibigkeit (Obesitas)
    - Fettstoffwechsel
    - Bauchtrauma
    - Magengeschwür
  3. Genussmittel/frühere Medikation:
    - Alkoholkonsum
    - Rauchen (1 Schachtel/Tag)
    - Medikamente: T. Omeprazol 2x1, T. Rosuvastin 1x1
  4. Soziale Anamnese: Rentner, wenig Bewegung, Neigung zu übermäßigem Essen und Trinken

SKIZZE DER MÖGLICHEN ÄUSSERUNG

Physikalische Untersuchung
a) Vitalzeichen:
- beschleunigter Puls
- beschleunigtes Atmen
- blasse, kalte und kaltschweißige Haut
- Verwirrtheit
- wenig Urinausscheidung
b) Bauchuntersuchung
- Inspektion: vorgewölbter Bauch
- Auskultation: Hypoperistaltik oder Totenstille im Bauch
- Palpation:  straff, schwer tastbar, Bauchnabelempfindlichkeit
- Perkussion: wenig Ascites, Meteorismus (Blähbauch)

Apparatediagnostik/Labordiagnostik
- Blutbild, Lipase, Amylase im Serum, Ionen, CN, Kreatinin, Blutsenkung,
- CRP, Leberfunktion, Bauch-RTG, Bauch-Ultraschalluntersuchung, CT

Behandlung
- akute stationäre Aufnahme
- anfangs strenge Bettruhe
- strenge Diät
- Infusionen (Elektrolyten, Medikamente)
- nasogastrische Sonde
- Antibiotika
- schmerzlindernde Mittel
- später: strenge Diät, nach Bedarf: Gallenoperation

Kommunikation
- fortlaufende Kommunikation mit dem Patienten, mit Patientenangehörigen, mit Krankenpflegern

 

Lehrmaterial-Tipp

Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Institut für Interkulturelle Kommunikation

IIK AnsbachIIK Berlin

IIK ErfurtIIK Jena

Projektpartner

Übersetzen/Translate