Telefonate

Kurs: 
Deutsch für ausländische Gesundheits- und Krankenpflegerinnen/-pfleger
Themengebiet: 
Telefonate
Einheit: 
25

Mobile Phone

Alle Übungen öffnen sich in einem neuen Fenster. Achten Sie auf Hinweise eines eventuell vorhandenen Popup-Blockers auf Ihrem Computer.

Übung 1: Anlässe für Telefonate

Die Anlässe für Telefonate, die vom medizinischen Pflegepersonal geführt werden, können sehr unterschiedlich sein. Ordnen Sie die folgenden Gesprächsanlässe den aufgeführten Gruppen zu.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

Übung 2: Anruf im Labor

a) Hören Sie ein Gespräch zwischen der medizinisch-technischen Laborassistentin (MTA-L) und der Gesundheits- und Krankenpflegerin. Tragen Sie anschließend die Werte in die Tabelle ein.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

b) Hören Sie sich die Laborwerte (nach SI-Norm) an und wiederholen Sie diese. Tragen Sie die Werte in die Tabelle ein.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

c) Hören Sie sich die Laborwerte (nach SI-Norm) an und wiederholen Sie diese. Tragen Sie die Werte in die Tabelle ein.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

d) Hören Sie das Telefongespräch zwischen der Laborantin und dem Krankenpfleger. Notieren Sie dabei die Laborwerte.

Sie können den Text auch hier lesen.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

Übung 3: Telefongespräch Krankenpflegerin - Angehöriger

Hören Sie das Telefongespräch zwischen Schwester Swetlana und dem Angehörigen, Herrn Wurzler. Beantworten Sie anschließend die Fragen.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

Übung 4: Anruf in der Radiologie

Sie rufen in der Radiologie an, um für eine Patientin einen Termin für ein MRT zu bekommen. Bringen Sie die Gesprächsteile in die richtige Reihenfolge.
Anschließend können Sie sich das Telefongespräch in der korrekten Reihenfolge anhören.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

Übung 5: Telefongespräch mit der Leiterin der Seniorenresidenz

Lesen Sie zunächst die Aussagen 1-6. Danach hören Sie diesen Teil des Telefongesprächs.
Entscheiden Sie dann, ob die Aussagen 1-6 richtig oder falsch sind.

01. Schwester Annette arbeitet in der Orthopädie des Waldkrankenhauses in Neustadt.
02. Die Leiterin der Seniorenresidenz „Am Rosengarten“ heißt Schneider.
03. Der Patient soll nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus ins Seniorenheim kommen.
04. Herr Konrad hatte eine Hüftoperation.
05. In der Seniorenresidenz ist kein Heimplatz frei.
06. Der Patient wird nächste Woche entlassen.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

Lesen Sie jetzt die Aussagen 7-12. Anschließend hören Sie den zweiten Teil des Telefongesprächs.
Nun entscheiden Sie, ob die Aussagen 7-12 richtig oder falsch sind.

07. Der Patient kann einen freien Heimplatz in Hannover bekommen.
08. Der Patient wird zunächst in die Reha-Abteilung verlegt.
09. Die Leiterin der Seniorenheimes ruft auf jeden Fall Mitte nächster Woche wieder an.
10. Sie möchte die Telefonnummer der Orthopädie-Abteilung.
11. Die Telefonnummer der Reha-Abteilung ist 338778 mit der Vorwahl 0371.
12. Der Patient wurde am 15.Juni 1932 geboren.

Sie hören jetzt das gesamte Telefongespräch noch einmal. Vergleichen Sie dabei die Richtigkeit der Aussagen 1-12.
Sie können das Gespräch auch hier lesen.

 


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Lehrmaterial-Tipp

Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Institut für Interkulturelle Kommunikation

IIK AnsbachIIK Berlin

IIK ErfurtIIK Jena

Projektpartner

Übersetzen/Translate