Präsenzübung Ärztekurs: Schreiben

Kurs: 
Deutsch für ausländische Ärztinnen und Ärzte
Themengebiet: 
Präsenzübungen für Sprechen und Schreiben
Einheit: 
10.2

FEMA - 27503 - Photograph by Marvin Nauman taken on 01-17-2007 in Washington

Alle Übungen öffnen sich in einem neuen Fenster. Achten Sie auf Hinweise eines eventuell vorhandenen Popup-Blockers auf Ihrem Computer.

Übung 1: Inhaltliche Zusammenfassung

Lesen Sie einen der unten aufgeführten Artikel und schreiben Sie dazu eine inhaltliche Zusammenfassung mit mindestens 80 bis 100 Wörtern.
Suchen Sie Teilnehmer aus Ihrer Gruppe, die ebenfalls diesen Artikel ausgewählt haben, und vergleichen Sie die Zusammenfassungen.

Artikelauswahl:

Multiple Sklerose - Behandlung mit Kaliumblocker kann bei Multiple Sklerose-Patienten Gehfähigkeit verbessern
Neues Diagnoseverfahren bei Brustkrebs vielversprechend
Osteoporose: Neuer Ansatz für die Therapie
Präzise Prognose für Epilepsiepatienten
Lungenhochdruck: Neues Diagnoseverfahren identifiziert Hochrisiko-Patienten

Übung 2: Epikrise

Wählen Sie aus den Informationsblättern für das Anamnesegespräch (10.1. Sprechen, Übung 1) einen Krankheitsfall aus und schreiben Sie dazu unter Einbeziehung der weiteren medizinischen Behandlungsmöglichkeiten eine EPIKRISE.
Vergleichen Sie anschließend Ihren Text mit anderen Kursteilnehmern, die denselben Fall bearbeitet haben.

Übung 3: Totenschein

Arbeiten Sie in Kleingruppen. Füllen Sie die verschiedenen Formulare eines Totenscheins aus. Verwenden Sie dazu die folgenden Angaben:

Angaben zum Patienten

Mustermann, Anton – 28.September 1946, Musterstadt, Dorfstr. 10, 55555 Musterdorf

Adipös, kein Anhalt für unnatürlichen Tod, lividblass, an unten liegenden Arm- und Beinpartien sowie am Rücken und an der Gesäßhaut lilarote Leichenflecken als sicheres Todeszeichen

Patient verstorben am 10.Dezember 2013, abends halb neun
nach Angaben der Ehefrau, die ihn tot im Bett aufgefunden hat

Bekannte Vorerkrankungen: Hypertonus therapieresistent, Raucher, Alkoholabusus, Durchblutungsstörungen an beiden Beinen, überwiegend bettlägerig, pflegebedürftig (Stufe 2)
Pflege durch Ehefrau
seit mehreren Jahren in internistischer Behandlung wegen Herz-Kreislauf-Beschwerden, Behandlung mit Betarezeptoren-blockern und Diuretika, in den letzten zwei Jahren öfters kurze Bewusstseinstrübungen (TIA), die mit ASS als Dauermedikation behandelt wurden
Letzte Medikamentenzureichung durch die Ehefrau wurde nicht eingenommen

Leichenschaubefund

Keine Zeichen einer Gewalteinwirkung, keine Hautverletzungen, Körperöffnungen frei, keine Blutaustritte, aber rötliches Nasenserom festzustellen
Bei Inspektion der Augen auffällige Parallaxenverschiebung nach rechts oben, Pupille weit und lichtstarr, sonst keine vitalen Zeichen mehr vorhanden: Herzauskultation – keine Herzgeräusche zu hören
(Asystolie), Pulmo - Atemstillstand, Extremitäten – beginnende Leichenstarre

Todesursache

Apoplexie (Hirnschlag) mit massiver Hirneinblutung und sofortigem Todeseintritt

Drucken Sie nun die Todesbescheinigung des Freistaates Bayern aus. Füllen Sie dann die Seiten 2, 3, 4 und 6 mit den oben stehenden Angaben aus. Nutzen Sie auch die Hinweise zum Ausfüllen. Diskutieren Sie die von Ihnen in die Formulare eingetragenen Angaben mit der gesamten Gruppe.

Quelle für die Formulare

Todesbescheinigung des Freistaates Bayern: http://www.blaek.de/pdf_rechtliches/extra/todesbe.pdf

Wichtige Hinweise zum Ausfüllen des Totenscheins

http://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/40merkblaetter/30leichenschau/lei...
bzw. in: Deutsches Ärzteblatt Jg. 100, Heft 48, 28. November 2003, A 3161 – 3179

Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, individuell einen Totenschein auszufüllen. Nutzen Sie dafür einen der zwei aufgeführten Beispielfälle.

Beispiel 1

45-Jähriger Motorradfahrer verstirbt nach einem Verkehrsunfall mit Polytrauma in der Klinik. Trotz fachgerechter Thromboseprophylaxe entwickelt sich eine tiefe Beinvenenthrombose des rechten Unterschenkels, welche sich dann als Lungenembolie manifestiert. Eine Reanimation verlief erfolglos.
Bei der Leichenschau stellen Sie konfluierende Leichenflecken am Rücken fest, die sich wegdrücken lassen und umlagerbar sind.
Todesart: nicht natürlich
Todesursache / klinischer Befund:
 - Lungenarterienthrombembolie
 - TVT des rechten US
 - Multiple Frakturen mit Organverletzungen

Beispiel 2

81-Jährige, bei der eine chronisch ischämische Herzkrankheit seit Jahren bekannt ist, verstirbt plötzlich während einer stationären Überwachung, trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen. Im EKG waren kurz zuvor ST-Hebungen auffällig, der Blutdruck sank innerhalb kürzester Zeit stark ab.
Todesart: natürlich
Todesursache / klinischer Befund:
 - Herzbeuteltamponade
 - Rupturierter Myokardinfarkt
 - Chronisch ischämische Herzkrankheit

 


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Lehrmaterial-Tipp

Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Institut für Interkulturelle Kommunikation

IIK AnsbachIIK Berlin

IIK ErfurtIIK Jena

Projektpartner

Übersetzen/Translate